24. Juni 2019

Teile der Friedhofsmauer fachgerecht saniert

Teile der Friedhofsmauer fachgerecht saniert

Bauhof ist an vielen Stellen im Ort aktiv

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Baubetriebshofes sind an vielen Stellen im Ort aktiv. In der vergangenen Woche hat das Bauhofteam unter anderem auf den Spielplätzen gemäht, außerdem wurde der Hang entlang der Treppe zum Eingang der Tiefgarage Ochsengarten zunächst gerodet und anschließend neu bepflanzt. Schon in der Woche davor hat der Bauhofmitarbeiter Rainer Auch die historische Friedhofsmauer an einigen Stellen fachgerecht saniert. Er ist gelernter Maurer und hat einige Erfahrung in der Sanierung historischer Gemäuer.

Schaden an der Mauer


Die Mauer an der alten Aussegnungshalle ist rund 60 cm dick. Einigen Schaden hat in den vergangenen Jahren ein Mammutbaum angerichtet, sie konnte Rainer Auch nun beseitigen, bevor größerer Schaden entstanden ist. Zum Beispiel hat sich die Mauer leicht gewölbt und Abdeckplatten haben nicht mehr richtig abgedichtet. Auf diese Weise konnte Wasser in die Mauer eindringen, in der Folge sind einige Steine gesprungen. Rainer Auch hat auf dem Materialplatz des Bauhofes passende Materialien gefunden und angepasst. Er hat für eine Grundstabilisierung gesorgt, mit viel Können und Wissen einige Abdeckplatten und Steine ersetzt, Höhen angeglichen und eine Nische mit Rundbogen auf der Rückseite der Mauer gesichert, nun muss er noch die Fugen abdichten.