31. Januar 2019

„Das Haus ist das, was die Volunteers draus machen“

Meta Dechent übernimmt Leitung des Bürgertreffs

Vor rund 20 Jahren hat Helga Mayer die Leitung des Bürgertreffs übernommen. Sie habe den Bürgertreff durch ihre offene, freundliche und gleichzeitig verlässliche und bestimmte Art geprägt, viele darin unterstützt, ihre Ideen zu entwickeln und sich im Bürgertreff, dem Zentrum des bürgerschaftlichen Engagements, wohl zu fühlen, betonte Bürgermeister Ingo Hacker. Ihre Nachfolgerin wird ab 1. Februar Meta Dechent. Sie hat den Bürgertreff und viele der 100 Volunteers in den vergangenen Wochen bereits kennen gelernt. BM Ingo Hacker betonte: „Ich wünsche Ihnen einen guten Start und gutes Gelingen.“
„Ein Neuanfang und ein Aufbruch bringt auch immer etwas Positives mit sich“, sagte Helga Mayer. Nach so vielen Jahren sei es auch mal gut, wenn ein neuer Wind wehe, denn das biete die Chance, Neues anzufangen oder andere Schwerpunkte zu setzen. Ihr habe die Leitung des Bürgertreffs sehr viel Freude gemacht, „die Arbeit macht Sinn und es passiert viel Gutes, das in die Gemeinde wirkt.“ Die intensiven Begegnungen und die vertrauensvolle Arbeit mit Menschen, die mit anderen und für andere etwas gestalten wollen, die sich einbringen mit ihren Ideen und ihrem Können, habe ihr auch persönlich viel gegeben. „Die eigentliche Arbeit haben aber die Volunteers gemacht, die teilweise schon eine lange Zeit da sind.“ Die vielen Kontakte und die Vielseitigkeit werden ihr fehlen, sagte sie. Nun freue sie sich aber auch auf die neue Zeit. „Ich habe die 20 Jahre hier sehr genossen und große Hochachtung davor, was die Leute hier auf die Beine stellen, ich habe sie gerne begleitet.“
Meta Dechent ist 40 Jahre jung, sie ist gelernte Erzieherin, hat zuletzt auf einem Aktivspielplatz gearbeitet, wohnt mit ihrer Familie in Scharnhausen und absolviert derzeit nebenberuflich ihr Studium der Sozialpädagogik. Die Arbeit im Bürgertreff habe sie in den vergangenen Wochen bereits ganz gut kennen gelernt, die Tiefe werde sich sicher aber erst nach und nach erschließen. Sie schätzt die Vielseitigkeit der Arbeit und die Vielseitigkeit der Angebote im Bürgertreff, „es ist schön, wie es läuft, die Netzwerke sind beeindruckend, die Arbeit mit unterschiedlichen Generationen ist spannend und das Angebot beeindruckend.“ Das Haus ist das, was die Leute draus machen, „das bleibt auch in Zukunft der Leitsatz“, so Meta Dechent.
Volunteers haben im Bürgertreff die Möglichkeit, neue Impulse zu setzen, sich mit ihren Ideen einzubringen, Konzepte zu entwickeln, neue Angebote zu realisieren oder sich einfach in einer bestehenden Gruppe zu engagieren. Man könne dort auch einfach mal hineinschnuppern und ohne schlechtes Gewissen wieder gehen, wenn es nicht passe.
Aktuell werden im Büro des Bürgertreffs neue Mitstreiter gesucht, die die Leitung regelmäßig in der Organisation unterstützen. Informationen dazu gibt es direkt bei Meta Dechent, Tel. 07158/940 933.