07. September 2018

Ausflüge, Spiel und Spaß

21 Kinder beim Kinderferienprogramm der Katholischen Kirche

21 Kinder im Grundschulalter hatten eine Woche lang jede Menge Spaß bei den Kinderferienspielen der Katholischen Kirche. Das Motto in diesem Jahr lautete „Natur und Technik“. Viele der Fäden liefen wieder bei Daniela Böckenhoff zusammen, fast abgeschlossen hat sie ihr Studium der Frühpädagogik, „ich liebe einfach die Arbeit mit Kindern“, erzählte sie über ihre Motivation. Die Jugendgruppen der Katholischen Kirche haben sich das Thema und Programm überlegt, acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bildeten das Leitungsteam, „wir leiten die Sommerferienspiele gemeinsam“. Und in diesem Jahr waren alle jeden Tag dabei „das ist wirklich toll und Gold wert“.
Ideal ist der Platz rund ums Katholische Gemeindehaus, im Haus ist viel Platz und drumherum ebenso und auch Schattenplätze gab es genügend. Am Mittwochvormittag war an einer Stelle im Garten Actionpainting angesagt, an anderer Stelle im Schatten waren fleißige Handwerker am Werk und bauten Vogelhäuschen. Ein erlebnisreicher Ausflug ins Freilichtmuseum Beuren stand am Dienstag auf dem Programm. Eine Waldführung zeigte am Freitag den Kindern den Wald in ganz neuen Facetten und am Freitagabend stand wieder einmal ein besonderes Highlight an: Die Übernachtung. Auf die freuten sich ganz besonders Louelle, Caroline und Laura. Sie sind 7, 6 und 8 Jahre alt, Caroline und Laura sind Geschwister. Klasse finden alle drei, in den Ferien mit vielen anderen zusammen zu sein, Ausflüge zu machen und die tollen Aktionen und Spiele. Der Ausflug nach Beuren hat sie besonders begeistert: „Wir durften Filzen und haben gelernt, wie man früher Fachwerkhäuser gebaut hat.“ Einige der Kinder kennen sich am Anfang vielleicht noch nicht, aber am Ende der Woche kennen sich alle. Und viele Eltern fragen am Schluss, wann im nächsten Jahr die Ferienspiele stattfinden werden – damit sie ihren Urlaub entsprechend legen können und auf jeden Fall da sind und die Kinder dabei sein können. Frisch zubereitet wurde immer das Mittagessen für die Kinder und die fanden es „einfach lecker“.