Details

Termin
18. November 2021
Uhrzeit
16:00 Uhr
Veranstaltungsort

Rupert-Mayer-Kapelle
Rupert-Mayer-Straße 64
73765 Neuhausen auf den Fildern

Veranstalter

KVN-Kunstverein Neuhausen a.d.F.
Hermann Wenzler
Königsberger Straße 144

18. November 2021

Vortrag "Stop Hate"

(UN) HATE - Hass und Rekrutierung in den sozialen Netzwerken

Referentin: Anja Franz, Neuhausen/Fildern

Information: KV NEUHAUSEN 

Hass im Netz hat in den letzten Jahren, vor allem aber während der Pandemie, immer mehr zugenommen. In Messengerdiensten, Blogs und diversen Foren wird gedisst, beleidigt, bedroht, manipuliert und rekrutiert. Nicht nur das Netzleben und die politischen Debatten werden immer rauer, sondern auch die Auswirkungen auf das soziale Zusammenleben. Kinder und Jugendliche sind in den sozialen Netzwerken besonders aktiv. So wirken sich Rassismus, Sexismus, Homophobie und andere Formen der Diskriminierung und Ausgrenzung auf diese Altersgruppe besonders aus. Auch Extremisten gehen auf junge Menschen gezielt zu und rekrutieren ihre Anhänger in den sozialen Netzwerken. Im Vortrag geht es um die Hintergründe und Ausprägungen von Hassbotschaften, aber auch um Anregungen zum Nachdenken und Handeln.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es noch Zeit für Austausch und Diskussion.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung EAT YOUR WORDS der Klasse Birgit Brenner (ABK Stuttgart) und in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Schiller Schule, Neuhausen/Fildern statt.

Der Eintritt ist frei!

Wir bitten die geltenden Covid-19 Regeln zu beachten und um Ihre Anmeldung per E-Mail

Anja Franz war als DJane viele Jahre in der Frankfurter Musikszene tätig. Nach einem Kunststudium in Frankfurt, einer mehrjähriger Tätigkeit im Bildungsbereich war sie bis 2020 stellvertretende Referatsleiterin im Landesmedienzentrum Baden-Württemberg. Für das Kultusministerium ist sie seit 2018 als Multiplikatorin der Fortbildungsoffensive Digitalisierung tätig. Anja Franz lebt in Neuhausen/Fildern.

Ausstellung und Vortragsreihe werden gefördert im Impulsprogramm "Kunst trotz Abstand“, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden-Württemberg, Kommune Neuhausen/Fildern und dem INNOVATIONSCLUB im KV Neuhausen.