„Vielen Dank, dass Sie sich dieser im Moment sehr herausfordernden Aufgabe stellen“

Konrektorin der Mozartschule Johanna Schütze und Bürgermeister Ingo Hacker

Johanna Schütze ist seit einigen Wochen Stellvertretende Schulleitern der Mozartschule

Johanna Schütze ist 31 Jahre alt und Klassenlehrerin einer vierten Klasse an der Mozartschule. Sie unterrichtet Mathe, Deutsch, Englisch, Kunst und sie gibt Sachunterricht und seit einigen Wochen ist sie die Stellvertretende Schulleiterin der Mozartschule. Studiert hat sie an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe. An dem neuen Aufgabengebiet schätzt sie den neuen Blickwinkel und dass sie immer wieder Neues kennen lernt. „Man bekommt Einblicke, die man sonst so nicht bekommt.

Und auch die Zusammenarbeit mit Eltern und Kollegen findet auf einer anderen Ebene statt als bisher. Die Arbeit macht große Freude“, sagte Johanna Schütze. Auch die Zusammenarbeit im Schulleitungsteam mit Schulleiter Nils Tei sei hervorragend, „das hat mich schließlich dazu bewogen, mich zu bewerben“.

Nils Tei ist sehr froh, dass er eine so kluge, kompetente und vernetzt denkende Kollegin an seiner Seite hat. Die Corona-Pandemie stellt derzeit die ganze Schulgemeinschaft jeden Tag vor neue Herausforderungen, besonders natürlich die Schulleitung.

Bürgermeister Ingo Hacker betonte: „Vielen Dank an Sie beide, dass Sie sich mit so großem, auch zeitlich intensivem Einsatz einbringen und an Sie Frau Schütze, dass Sie bereit sind, Verantwortung zu tragen und diese Aufgabe an unserer Mozartschule übernommen haben.“