Pflegestützpunkt auch mit Zuständigkeit für Neuhausen

Birgit Kolb und Ronja Habermann vor dem Rathaus in Neuhausen

Weiterentwicklung der Pflegestützpunkte im Landkreis Esslingen

Seit Januar 2020 gibt es im gesamten Landkreis Esslingen eine flächendeckende Beratung in Pflegestützpunkten. Hierzu wurde der Landkreis in Raumschaften eingeteilt und neue Mitarbeiterinnen beim Landratsamt angestellt. Ronja Habermann ist die Nachfolgerin von Jana Appel und berät seit Oktober Ratsuchende aus den Gemeinden Denkendorf, Neuhausen auf den Fildern und Wolfschlugen im Pflegestützpunkt Denkendorf.

Der Ausbau der Pflegestützpunkte macht es möglich, dass jede Bürgerin und jeder Bürger im Landkreis Esslingen eine umfassende, kostenfreie und neutrale Auskunft und Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Pflege aus einer Hand erhalten kann. Unterstützung erhalten Ratsuchende unter anderem bei Fragen zur pflegerischen Unterstützung und Versorgung, zur häuslichen Pflege und zu Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige, zu Pflegeversicherungsleistungen, zu Hilfsmitteln im Haushalt oder auch bei der Suche nach einem Pflegeheim. Auch eine individuelle Fallbegleitung in Form von Unterstützung bei Antragstellungen und der Organisation der passenden Hilfe- und Pflegeleistungen gehören zum Angebot.

Ratsuchende Bürgerinnen und Bürger aus allen drei Kommunen sind im Pflegestützpunkt im Denkendorfer Rathaus herzlich willkommen, werden auf Wunsch aber auch gerne zu Hause beraten. Bitte vereinbaren Sie vor einem Besuch unbedingt einen Termin.

Unter der Telefonnummer 0711 / 3902 43639 ist Ronja Habermann im Pflegestützpunkt montags, donnerstags und freitags erreichbar. Sie bringt ein breites Fachwissen aus ihrer Tätigkeit als Gesundheits- und Krankenpflegerin und ihrem Studium Soziale Arbeit an der DHBW Stuttgart mit. Während ihres Studiums hat sie in der Suchtberatung gearbeitet, „das Thema Beratung interessiert mich und gefällt mir sehr. Und jetzt freue ich mich, dass ich in der Beratung Älterer auch mein Wissen als Gesundheits- und Krankenpflegerin einbringen und nutzen kann.“

In Neuhausen bleibt das Angebot der Beratungsstelle für ältere und pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen am Dienstagnachmittag im Rathaus bestehen. Ziel der Beratungsstelle ist es ortsnah und direkt vor Ort Angehörige wie Betroffene dabei zu unterstützen, sich zunächst zu orientieren. Damit sie anschließend die richtige Auswahl treffen können, die individuell zu ihrem Bedarf und ihrer Lebenssituation passt. Die Ansprechpartnerin in der Beratungsstelle ist Birgit Kolb, sie freut sich auf die Zusammenarbeit mit Ronja Habermann: „Die Angebote der Beratungsstelle und des Pflegestützpunktes ergänzen sich wunderbar.“ Die Beratungsstelle im Rathaus Neuhausen ist ebenfalls barrierefrei zu erreichen.

 

Pflegestützpunkt Landkreis Esslingen                     

Standort Denkendorf, Rathaus, Furtstraße 1, Zi. 1.10, 73770 Denkendorf, Frau Ronja Habermann, Telefon: 0711 / 3902 43639, Ihre E-Mail an Frau Habermann
Sie erreichen Frau Habermann montags, donnerstags und freitags

Beratungsstelle für ältere und pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen

Rathaus, Schlossplatz 1, Zimmer 001, 73765 Neuhausen, Frau Birgit Kolb, Telefon: 07158 / 1700-16, Terminvereinbarung unter 0173 348 26 58, Ihre E-Mail an Frau Kolb
Sie erreichen Frau Kolb dienstags von 14.30 bis 17 Uhr