Neues aus dem Gemeindearchiv – Eine interessante Personalie

Copia – Eine hochl. Schulkommision in Neuhausen wird heute von einer unterm 11ten November l.J. erfolgten, die Aufstellung eines 2ten Provisors in Neuhausen betreffende allerhöchsten Verfügung in Kenntnis gesezt.

Dieselbe lautet wie folgt:

Auf den schulinspektoramtlichen Bericht vom 24.v.M. wurde der bisherige Provisor Jos. Reinauer von Hausen am Thann, Oberamts Spaichingen und Schulinspektor Schörzingen, als 2ten Prov. bei der Schule in Neuhausen bestimmt, und zum ungesäumten Eintritt, alda beordert. Das Inspektorat hat nun hiervon die dortige Kommunvorsteher und den Schullehrer in Kenntnis zu sezen, sodann den Prov. Reinauer in den Gehalt und die Amtsobliegenheiten  einzuweisen. Da übrigens der Lehrer in Neuhausen: Diesen Provisor den gewöhnlichen Gehalt nebst freier Verpflegung und Wohnung zu geben hat; so sind die beiden dasigen Provisoren einzuweisen, daß sie wochenweise die Funktion des Messners übernehmen; der Schullehrer ist jedoch verpflichtet, in der Messe zur Aufsicht über die Schuljugend gegenwärtig zu sein, und an Sonn-und Feiertagen den Messnerdienst selbst zu versehen.

Stuttgart, den 11. November 1817

Fr. Schmitz Gelbeg

Werkmeister

 

Josef Reinauer ist der Stammvater aller Reinauer in Neuhausen

Geboren am 8.10.1793 in Hausen am Thann, gestorben am 11.12.1861 in Neuhausen

Er heiratete am 8.8.1820 Therese Fuchs

 

Transkribiert hat den Text unser ehrenamtlicher Archivar Karl Bayer.