Neue Ortsumfahrung Neuhausen freigegeben

A 8 Anschlussstelle Esslingen: Neue Auffahrt Richtung Karlsruhe in Betrieb, alte Auffahrt gesperrt

Die neue Bahnstrecke zwischen Stuttgart und Ulm gewinnt zusehends an Kontur. Für die landschaftsschonend parallel zur Autobahn verlaufende Hochgeschwindigkeitstrasse wird der Bereich der Autobahnanschlussstelle Esslingen neu geordnet. Im Zuge dessen verlegt die Deutsche Bahn die nördliche Auf- und Abfahrtsrampe zur A8 nach Westen. Die Bauarbeiten sind nun so weit fortgeschritten, dass die neue Auffahrt in Richtung Karlsruhe in Betrieb genommen werden konnte.

Die Abfahrt von der A8 aus Richtung München bleibt zunächst unverändert. Um auf die A8 in Richtung Karlsruhe zu gelangen, führt der Weg aus Ostfildern/Nellingen fortan über die ebenfalls neu gebaute Ortsumfahrt Neuhausen (L1204), die nördlich der A 8 und parallel zur Autobahn verläuft und an die neue Auffahrtsrampe anschließt.

Aus Richtung Neuhausen auf den Fildern ist es während der kommenden Bauphase noch nicht möglich, von der L1202 nach links auf die neue L1204 abzubiegen. Um auf die A8 in Fahrtrichtung Karlsruhe zu gelangen, werden die Verkehrsteilnehmer über die Plieninger Straße und die Kreuzung Nürtinger Straße/L1204 auf die neue L1204 und zur neuen Auffahrtsrampe geführt.

Die Durchfahrt von Nellingen nach Neuhausen über die L1202 ist seit 8. Mai nicht möglich. Die Umleitung erfolgt über die neue L1204, die Kreuzung L1204/Nürtinger Straße und die Plieninger Straße. Die Durchfahrt von Neuhausen nach Nellingen bleibt möglich. Die Verkehrsführung bleibt bis voraussichtlich Anfang Juli 2021 bestehen. Alle Umleitungen sind ausgeschildert.
(Pressemitteilung der DB Bahnprojekt Stuttgart-Ulm)

Aktuelle Informationen und Fotos: Bahnprojekt Stuttgart-Ulm