Lust auf Bücher, Zeitschriften und Spiele ist riesig

Eidechsenhabitate: Von Mitarbeitern des Bauhofes erstellt

Öffentliche Katholische Bücherei – Mediathek setzt auf weiterhin auf „click & collect“

Rund 2.000 Ausleihen haben die Leiterin der Bücherei Marianne Ruckdeschel und Andrea Zidek in diesem Jahr schon verzeichnet. Das System „click & collect“ funktioniert perfekt: Im Online-Katalog der Bücherei kann können Bücherei-Mitglieder Kinder- und Jugendbücher, Spiele, Hörbücher, Zeitschriften, DVDs, Spiele und natürlich Romane, Sachbücher und Krimis auswählen und bestellen. Und dann zu einem vereinbarten Zeitpunkt am Eingang des Oberen Schlosses abholen. „Selbstverständlich nehmen wir Bestellungen auch telefonisch oder per E-Mail entgegen“, sagte Marianne Ruckdeschel.

Bis auf weiteres sind keine Veranstaltungen geplant und auch sonst ist vieles anders als sonst. Voraussichtlich bis einschließlich 28. März ist die Bücherei für den Publikumsverkehr geschlossen, auf die Unterstützung der 40 ehrenamtlichen Büchereimitarbeiterinnen und Büchereimitarbeiter muss derzeit zu ihrem eigenen Schutz verzichtet werden. Die beiden hauptamtlichen Kräfte haben auch im Lockdown viel zu tun: Der Bestand wird regelmäßig ergänzt und erweitert und neue Bücher müssen katalogisiert und eingepflegt werden. Eine Auswahl der Neuerwerbungen wird immer im Mitteilungsblatt unter der Rubrik der Bücherei vorgestellt.

Auch der Kontakt zur Schule wird intensiv gepflegt. „Derzeit kommen die Bücher zu den Kindern und nicht die Kinder zu den Büchern“, sagte Marianne Ruckdeschel. Normalerweise besuchen Erstklässler im Rahmen der Aktion „bibfit“ ab Januar die Bücherei, jetzt wurden die dazu gehörenden Rucksäcke direkt an die Schule gebracht, zusammen mit Infomaterial und Briefen an die Eltern und Kinder. Auch zu Grundschülern in den höheren Klassen wird der Kontakt gepflegt. Da die Kinder der benachbarten Mozartschule derzeit nicht selbst in die Bücherei kommen können, bringt Andrea Zidek in roten Trolleys immer wieder neue Bücher in die Schule. Und die werden mit viel Begeisterung und Freude gelesen.

Zum Jahresprogramm der Bücherei gehört auch seit vielen Jahren die Ausrichtung des Kreisentscheides Esslingen Süd des von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels initiierten Vorlesewettbewerbs. Die Regularien waren trotz Corona fast die gleichen wie in den Vorjahren, allerdings wurde der Vorlesewettbewerb nicht live ausgetragen. Stattdessen haben die Schulsieger ihren Beitrag auf Video aufgezeichnet. Die Jury in Neuhausen – 5 ehrenamtliche Büchereimitarbeiterinnen – haben die Siegerin ausgewählt: Die 11 Jahre alte Milena Mohr aus Aichtal-Grötzingen besucht die sechste Klasse am ESG in Filderstadt und hat die Jury rundum überzeugt. Milena wollte „schauen, ob ich wirklich so gut lesen kann und es schaffe und ich wollte auch Spaß haben – und den hatte ich“. Sie hat eine Textstelle aus dem Buch „Gangsta-Oma“ von David Walliams ausgewählt. Ihr Tipp für alle, die sich im nächsten Jahr bewerben wollen: „Man sollte eine Textstelle aussuchen, die spannend ist und lustig und mit einer wörtlichen Rede. Und man sollte auf jeden Fall Spaß dabei haben.“ Natürlich hätte sie es schöner gefunden, vor Publikum lesen zu können, aber „ich hatte immerhin ein kleines Publikum, meine Eltern, meine Schwester und meine Freundin“. Und die Video-Aufzeichnung hat gleich beim ersten Mal geklappt. Jetzt ist sie dabei, eine neue Textstelle für den Bezirksentscheid auszuwählen: „Wir wünschen dir auf jeden Fall ganz viel Glück und Erfolg“, sagte Andrea Zidek.

Alle Leserinnen und Leser sind herzlich eingeladen, im Online-Katalog zu stöbern. Dort gibt es Informationen zum Autor und zum Buch, eine kurze Beschreibung des Inhaltes sowie über das Buchcover einen Link zum Klappentext. „Zum Glück hatten wir schon vor der Pandemie einen Online-Katalog, das kommt uns nun sehr entgegen“, sagte Ruckdeschel. Wer noch keinen Bücherei-Ausweis hat, kann einen dreimonatigen kostenlosen Schnupper-Ausweis beantragen, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ist der Leseausweis kostenlos. Bestehende Leseausweise können auch über eine Anfrage per E-Mail verlängert werden.

Öffentliche Katholische Bücherei Mediathek
Leiterin: Marianne Ruckdeschel
Bildungszentrum Oberes Schloss
Schlossplatz 7
73765 Neuhausen auf den Fildern 
Telefon: 07158 9134207
Ihre E-Mail an die Bücherei