„Es ist wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler sich auf den Weg machen zu einem Konzert“

Musikschülerinnen und Musikschüler beim Auftritt vor dem Oberen Schloss auf dem Kirchplatz

Musikschule präsentierte bei Open-Air-Konzert wieder Vielfalt und Bandbreite

Samstag oder Sonntag war zunächst die Frage. Die Entscheidung fiel auf den Sonntag, denn an diesem Tag war das Wetter traumhaft. Schon im vergangenen Jahr hatte die Musikschule zu einem Open-Air-Konzert eingeladen. Damals musizierten die Schülerinnen und Schüler auf dem Schlossplatz, in diesem Jahr erfüllten sie den Kirchplatz mit ihrer Musik, mit Klassik und Rock, mit komplexen Stücken und einfacheren Liedern. Der musikalische Leiter der Musikschule, Johannes Ehret bedankte sich bei den Eltern und Schülern: „Wir musizieren wieder, das freut uns Lehrerinnen und Lehrer sehr, denn das soziale Miteinander gehört zu unserer Arbeit dazu.

Auch während des Lockdowns haben wir nicht aufgehört zu musizieren. Dass das möglich war, verdanken wir dem Engagement, dem Verständnis und dem Interesse an unserer Arbeit von Eltern und Schülern.“ Und er betonte, wie sehr sich viele danach gesehnt hätten, wieder gemeinsam Musik zu machen. So stand neben einigen Solodarbietungen die Ensemblearbeit im Mittelpunkt des Konzertes.

Zwei Flöten-Ensembles unterschiedlicher Stufen traten ebenso auf wie zwei Celloensembles. Am Klavier zeigten Amelie Armbruster, Noah Seikel, Lena Russ, Anna-Freda Burdin sowie Luisa und Isabell Haas ihr Können, an der Violine Bianca Düe und Lisa Janke, an der Gitarre spielten sich Arne Freund und Oscar Böhm mit bekannten Pop-Songs in die Herzen der Zuhörer, Valentin Goldner präsentierte die Vielfalt des Schlagzeugs und drei junge Frauen – Michaela Werner, Marie Laupheimer und Maike Stark - bezauberten mit ihren wunderbaren Stimmen das Publikum. Maike Stark sang das Lied „Himmelslicht“ aus dem Musical „Der Glöckner von Notredame“. Das Lied endet mit der Liedzeile „Das muss das Licht des Himmels sein“. Und vielleicht ist auch Musik genau das: Ein Licht des Himmels.

Der Unterricht in den Elementarklassen beginnt am 01.09.2021, in allen anderen Fächern (Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Tenorhorn, Gesang, Violine, Cello, Kontrabass, Klassische Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Keyboard, Klavier, Akkordeon, Schlagzeug, Ballett) am 01.10.2021. Geplant sind außerdem ein Tag der offenen Tür im September und ein Infonachmittag Ballett, ebenfalls im September.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Musikschule.