„Engagiert zum Wohl unserer Kinder“

 

Abschied in den Ruhestand – Beatrice Stroh war 23 Jahre bei der Gemeinde beschäftigt

Neuhausen war eine der ersten Gemeinden, die sich Ende der 1990-er Jahre für die Betreuung von Schulkindern in der „Kerni“, der Kernzeitenbetreuung, engagiert hat. Und Beatrice Stroh war eine der Mitarbeiterinnen, die gemeinsam mit Sylvia Wählisch die Kernzeitenbetreuung fast von Anfang an mit aufgebaut, gestaltet und geprägt hat. „Es war eine besondere Zeit und ein innovativer Ansatz und Sie haben mit Ihrem Engagement und Ihrer positiven Ausstrahlung zum Wohl unserer Kinder sehr viel zum Gelingen beigetragen“, so Bürgermeister Ingo Hacker. „Herzlichen Dank an Sie und alles Gute für Ihren neuen Lebensabschnitt. Es gibt wenig Erfüllenderes, als junge Menschen in dieser Phase ihres Lebens begleiten zu dürfen.“

„Es war eine tolle Zeit, ich habe es sehr gerne gemacht, jeder Tag ist anders“, sagte Beate Stroh rückblickend. 2015 hat sie an das Kinderhaus am Egelsee gewechselt und dort als Sprachhelferin und Zusatzkraft gearbeitet. Seit Dezember 2023 ist sie im Ruhestand.