„Die Kinder haben sich riesig gefreut“

Die Klasse 3c der Mozartschule

Kreisweite Buchspendenaktion an Grundschulen: Bildungsstiftung der Kreissparkasse möchte Entwicklungschancen junger Menschen verbessern

Alle Jahre wieder und in diesem Jahr coronabedingt doch etwas anders als sonst: Im Rahmen einer kreisweiten Spendenaktion verteilt die Bildungsstiftung unter dem Motto „Leseförderung Klasse 3“ an alle dritten Grundschulklassen unter kommunaler Trägerschaft fast 5.000 Bücher im Gesamtwert von rund 50.000 Euro. Die Klasse 3 c der Mozartschule packte gemeinsam mit ihrer Lehrerin Karin Giannuczi die Bücher aus. Anders als sonst konnten weder der Leiter der KSK-Filiale Neuhausen Jochen Kirfel, noch Bürgermeister Ingo Hacker persönlich dabei sein. Bürgermeister Ingo Hacker schickte Grüße und betonte, wie wichtig Leseförderung gerade in diesem Alter sei. Lesen wecke und fördere Kreativität und Vorstellungsvermögen, „Kinder lernen durch Lesen tatsächlich für’s Leben.“ Auch Jochen Kirfel ist die Bücherspende eine Herzensangelegenheit und Schulleiter Nils Tei betonte: „Wir freuen uns wie in jedem Jahr riesig über die neuen Bücher.“

Nutznießer der Spendenaktion sind in diesem Jahr außerdem alle Vorbereitungsklassen sowie die sonderpädagogischen Beratungs- und Bildungszentren. Die Buchtitel für die über 100 Grundschulen im Landkreis hat die Bildungsstiftung der Kreissparkasse zusammen mit dem Staatlichen Schulamt ausgewählt. Das Themenspektrum umfasst unterhaltsame, spannende und abenteuerliche Geschichten. Jede Klasse der Stufe 3 erhält ein Bücherpaket mit einem vielseitigen Sortiment an altersgerechtem Lesestoff. Die Bücher eignen sich gleichermaßen für Mädchen und Jungen, Erstleser und Bücherwürmer und decken auch die Bedürfnisse bildungsschwächerer Schülerinnen und Schüler. „Die Lesekompetenz ist unsere wichtigste Bildungsvoraussetzung. Sie entscheidet über den Bildungserfolg jedes einzelnen Kindes.

Wer an unserer Gesellschaft teilhaben möchte und erfolgreich sein will, muss lesen und Texte verstehen können“, sagt Landrat Heinz Eininger, Vorsitzender der Bildungsstiftung der Kreissparkasse für den Landkreis Esslingen. Im Anschluss an die Spendenaktion schafft die Bildungsstiftung einen weiteren Anreiz, sich mit Büchern zu beschäftigen: Zur vierten „Lesepreis“-Auflage darf jede Grundschule aus dem Landkreis Esslingen einen Drittklässler anmelden. Der Lesepreis ist mit einem Preisgeld für die Schulen in Höhe von insgesamt 13.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist für den Vorlesewettbewerb läuft vom 11. Januar bis zum 5. März 2021. Eine Fachjury wählt anschließend die Teilnehmer für das große Finale beim Live-Vorlesewettbewerb im Mai 2021 aus.

Weiterführende Informationen zum Vorlesewettbewerb gibt es im Internet.