Bestandsfenster aus den 1960er-Jahren wurden ersetzt

Ansicht des Rathauses von vorne

Energetische Sanierung der Rathausfenster ist abgeschlossen

Im vergangenen Juni begann die Firma Schreinerei Lutz aus Ludwigsburg mit dem Austausch der Fenster im Rathaus. In Absprache mit dem Amt für Denkmalschutz wurden in Anlehnung an die Bestandsfenster aus den 1960er Jahren wieder Eichenholzfenster eingebaut. Die neuen Fenster allerdings erfüllen neueste energetische Standards. Parallel dazu wurden die Fensterläden von der Malerfirma Hübsch & Vogt abgeholt und zur farbtechnischen Überarbeitung in die Werkstatt gebracht.

Wie bei den Fenstern hat man sich  auch bei der Wahl der Farben an den Bestandsläden orientiert. Schadhafte und konstruktiv falsch eingebaute Kupfersimse wurden von Flaschnerei Bayer aus Neuhausen durch neue Simse ersetzt.

Nach Abschluss des Fenstereinbaus wurden die frisch gestrichenen Läden wieder eingehängt.  und die Putzschäden an den Laibungen durch den Maler beseitigt.

Mit dem Austausch der Fenstergriffe in der vergangenen Woche wurde die Sanierung abgeschlossen.