Aktion zu Fuß zur Schule in der Mozartartschule

Aktion/Bildquelle "zu Fuß zur Schule"

Kinder sehen – Rücksicht nehmen – Vorbild sein

In der dritten Schulwoche, vom 26. bis 30. September 2022, beteiligt sich die Mozartschule wieder an der Aktion „Zu Fuß zur Schule“. Diese wurde durch das Kinderhilfswerk ins Leben gerufen. Deutschlandweit erfährt die Aktion zunehmend an Popularität. Auch Prominente wie Nico Rosberg, stehen hinter dem Konzept.

Eine Woche lang sollen die Kinder bewusst zu Fuß zur Schule gehen – oder auch begleitet zum Kindergarten. Die Ziele der Aktion sind vielfältig. Die Kinder können durch Bewegung Übergewicht vermeiden, auf dem gemeinsamen Weg mit Freunden kann gelacht, einiges erlebt und gequatscht werden. Zudem lernen Kinder, sich zunehmend selbständig im Verkehr zu bewegen. Weitere Ziele und Informationen finden Sie auf dieser Homepage.

Eine dringende Bitte an Autofahrerinnen und Autofahrer und alle anderen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer: Nehmen Sie Rücksicht.

Kinder nehmen den Verkehr anders wahr.

- Kinder haben ein deutlich engeres Blickfeld als Erwachsene. Seitlich herankommende Fahrzeuge sehen sie später.

- Kinder können Geschwindigkeiten und Bremswege kaum einschätzen.

- Kinder sind klein, deshalb können sie über parkende Autos kaum oder gar nicht hinwegsehen.

- Kinder können Geräusche schlecht orten. Sie erkennen beispielsweise oft nicht rechtzeitig, aus welcher Richtung es hupt.

- Kinder können beim schnellen Laufen nicht nach links und rechts schauen. Sie sind nicht in der Lage, bei plötzlicher Gefahr stehen zu bleiben.

- Kinder glauben, alle anderen Verkehrsteilnehmer würden den Verkehr so wahrnehmen wie sie selbst. So denken sie beispielsweise, Autos könnten auf der Stelle halten.

- Kinder sind schnell überfordert, wenn sie auf mehrere Dinge gleichzeitig achten müssen.

- Kinder sind impulsiv und damit für andere Verkehrsteilnehmer häufig nicht berechenbar.

Für alle Erwachsenen bedeutet das: Rücksicht nehmen, Vorbild sein, vorausschauend handeln und sich im Verkehr stets auf Kinder Acht geben.