Aktuelle Meldungen

Elke Bayer und Brigitte Schlichting vor dem Eingang des Bürgertreffs

„Am Lebensende mitentscheiden“

Mehr als 50 Beratungsgespräche hat Brigitte Schlichting zwischen Februar und Oktober des vergangenen Jahres geführt. Seit fünf Jahren berät sie Interessierte zum Thema Patientenverfügung. Und bei Bedarf informiert sie auch über Vorsorgepapiere allgemein. Bisher arbeitete sie im Tandem mit Helmut Wahle. Er hat vor einiger Zeit nach sehr vielen Jahren erfolgreicher Beratungstätigkeit aufgehört als Volunteer tätig zu sein. Neu eingestiegen ist im vergangenen Jahr Elke Bayer.

mehr

Blick auf die Handy-Sammelboxen

10 Kisten voll ausrangierter Handys

Im Eingangsbereich des Rathauses stand über mehrere Wochen eine Handy-Sammelbox. Die Handy-Sammelaktion ist eine landesweite Initiative vieler Organisationen aus Kirche und Zivilgesellschaft und der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg sowie der Deutschen Telekom Technik GmbH.

mehr

Ansicht auf einen Abguss der Ursula von Gemmingen, gefertigt von Alfons Schaller

Wie Alfdorf zu Neuhausen kam

Sie war die zweite Ehefrau von Wilhelm II. von Neuhausen. Zuvor war sie mit Max Stumpfen von Schweinsberg verheiratet. Diese Ehe blieb kinderlos. Nach dem Tod ihres ersten Ehemannes heiratete sie im Jahre 1532 Wilhelm II. von Neuhausen. Durch sie kam ein Teil des Ortes Alfdorf bei Welzheim, der württembergisches Lehen war, in Besitz der Herren von Neuhausen.

mehr

Landespreis für Heimatforschung wird ausgelobt

Seit 1982 lobt das Land Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Landesausschuss Heimatpflege den Landespreis für Heimatforschung aus. Der Landespreis zeichnet Personen aus, die sich ehrenamtlich mit der Heimatforschung und ihren vielfältigen Facetten befassen und hierbei in der Vergangenheit bemerkenswerte Leistungen vorgelegt haben.

mehr

Erläuterungstabelle zur Grundsteuerreform

Information zur Grundsteuer 2021 und zur Reform der Grundsteuer

Die Festsetzung der Grundsteuer für das Kalenderjahr 2021 wurde noch auf den bisherigen gesetzlichen Grundlagen erlassen. Grundsteuerbescheide werden in Neuhausen nicht verschickt. Das im November 2020 verabschiedete Landesgrundsteuergesetz gilt erst ab dem 1. Januar 2025 als Grundlage für die neu zu berechnende Grundsteuer. Die Reform der Grundsteuer wird sich somit erstmals in den Grundsteuerbescheiden ab dem Jahr 2025 auswirken. Warum überhaupt eine Reform der Grundsteuer?

mehr

Neujahrsgruß von Bürgermeister Ingo Hacker

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner, bitte bleiben Sie optimistisch. Fehlen wird uns zwar in diesem Jahr die für Neuhausen einzigartige Fasnet und die eigentlich für Sommer geplante Bierwecketse der ANV. Aber es ist nur ein Verzicht auf Zeit. Im kommenden Jahr werden wir wieder miteinander feiern. Wahrscheinlich sogar mit etwas mehr Demut und Dankbarkeit. Darauf freue ich mich schon jetzt.

mehr

Kartenansicht auf den Sammelplatz für Streuobstschnittgut

Sammelplatz für Obstbaumschnittgut ist wieder eingerichtet

Für die jetzt anlaufende Obstbaumschnitt-Saison 2021 ist wieder ein zusätzlicher Sammelplatz für das anfallende Schnittgut eingerichtet. Der Abtransport des Schnittguts macht den Bewirtschaftern der Obstbaumwiesen oft noch einmal so viel Arbeit wie das eigentliche Schneiden. Die gemeinsam mit dem Landratsamt Esslingen und dem Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises eingerichteten zusätzlichen Sammelstellen sollen die Arbeit erleichtern.

mehr

Mikrozensus 2021 – Start in Baden-Württemberg

Am 11. Januar startete der Mikrozensus 2021. Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg bittet alle ausgewählten Haushalte um Unterstützung bei der Durchführung der größten jährlichen Haushaltserhebung in Deutschland. Über das ganze Jahr 2021 hinweg werden in mehr als 900 Gemeinden rund 55.000 in einer Stichprobe ausgewählte Haushalte in Baden-Württemberg zu ihren Lebensverhältnissen befragt. Dies sind rund ein Prozent der insgesamt rund 5,3 Millionen Haushalte im Südwesten.

mehr

Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Neuhausen a.d.F. vor dem mit Spenden gefüllten Mannschaftstransportfahrzeug

Erdbebenhilfe für Kroatien

Ein Erdbeben sorgte am 29.12.2020 in Kroatien für schwere Schäden. Initialisiert durch den Kreisfeuerwehrverband Breisgau-Hochschwarzwald sowie einigen Feuerwehren in Baden-Württemberg wurde kurz nach dem Beben dem Hilfsgesuch der kroatischen Kameraden entsprochen. Diesem schloss sich auch die Freiwillige Feuerwehr Neuhausen auf den Fildern an.

mehr

Bürgermeister Ingo Hacker und Architekt Dieter Broghammer beim Spatenstich auf dem Baugelände der Anton-Walter-Schule

Neubau der Anton-Walter-Schule kommt gut voran

Eigentlich wird ein Spatenstich immer groß gefeiert. Mit vielen Gästen – dem Gemeinderat und Verantwortlichen aus der Verwaltung, Planern und Ingenieuren, Handwerkern und vielen weiteren Gästen und allen Interessierten. Zumal der Neubau der Anton-Walter-Schule, einer Grundschule mit Mensa und Versorgungsküche, in der für alle Ganztageseinrichtungen in der Kinderbetreuung in Neuhausen frisch gekocht werden soll – auch finanziell das größte Einzelprojekt bisher in der Geschichte Neuhausens ist.

mehr

Mit dem Nähen von Kissen fing alles an

Manche Marken gibt es im Moment exklusiv nur bei ihr, andere Marken hat sie erstmals in Deutschland angeboten. Ihr Schwerpunkt sind Produkte, die in Norwegen, Schweden und vor allem Dänemark entworfen wurden. „Es gibt viel skandinavisches Design und ich versuche immer kleine, neue Marken zu finden“, erzählt Jeanette Toksig. Besonders spannend findet sie, wenn es zu den Produkten auch Geschichten gibt. Aktuell verkauft sie etwa Mützen, die von Frauen von Kaffeebauern in ihren kleinen Mikrounternehmen selbst gestrickt werden.

mehr

Birgit Kolb und Ronja Habermann vor dem Rathaus in Neuhausen

Pflegestützpunkt auch mit Zuständigkeit für Neuhausen

Seit Januar 2020 gibt es im gesamten Landkreis Esslingen eine flächendeckende Beratung in Pflegestützpunkten. Hierzu wurde der Landkreis in Raumschaften eingeteilt und neue Mitarbeiterinnen beim Landratsamt angestellt. Ronja Habermann ist die Nachfolgerin von Jana Appel und berät seit Oktober Ratsuchende aus den Gemeinden Denkendorf, Neuhausen auf den Fildern und Wolfschlugen im Pflegestützpunkt Denkendorf.

mehr

Kartenansicht auf Neuhausen in aufgeteilte Gebiete

„Starkregenrisikomanagement“ wurde im Gemeinderat vorgestellt

Von einem Starkregenereignis wird gesprochen, wenn es innerhalb kurzer Zeit lokal begrenzt intensiv regnet. Der Deutsche Wetterdienst spricht von Starkregen beziehungsweise auch Starkniederschlag, wenn in einer Stunde mehr als 10 mm beziehungsweise in 6 Stunden mehr als 20 mm Regen fallen. Vor allem in den Sommermonaten verursacht Starkregen in Verbindung mit heftigen Gewittern oft große Schäden. Denn der genaue Ort oder der genaue Zeitpunkt lassen sich – anders als ein Hochwasserereignis - kaum vorherzusagen. In der Sitzung am 17.11. hat das von der Gemeinde beauftragte Ingenieurbüro Markus Heberle aus Rottenburg die Ergebnisse der beiden im Sommer durchgeführten Workshops, die hydraulische Gefährdungsanalyse (Starkregenkarten), eine Risikobewertung (Risikosteckbriefe für besonders gefährdete Objekte) und die erarbeiteten Handlungsempfehlungen vorgestellt.

mehr

Sicht auf die Baustelle der Anton-Walter-Schule

770 Betonsäulen tragen in Zukunft die Schule

Am vergangenen Montag begannen 3 Wochen später als geplant die Rohbauarbeiten durch die Firma F.K. Systembau aus Münsingen. Grund für die Verzögerungen waren umfangreiche Maßnahmen zur Bodenverbesserung. Der Einbau der 770 Betonsäulen in den Baugrund erwies sich zum Teil als sehr schwierig und hat deshalb länger gedauert als ursprünglich geplant.

mehr

Bewohnerinnen und Bewohner des Betreuten Wohnens bei der Übergabe der Martinsgänse

Viele Lichtblicke an unterschiedlichen Orten

Der Sternmarsch mit Laternen hin zum Ochsengarten, die weltweit bekannte Musik, das Martinsspiel – das alles musste in diesem Jahr leider ausfallen. Doch wie so oft in diesen Zeiten wurde kreativ nach Alternativen gesucht. Viele feierten zu Hause und stellten ihre selbst gebastelten Laternen ins Fenster, Kinder des Kindergartens St. Vinzenz besuchten schon am Morgen die Bewohner des Betreuten Wohnens im Ostertagshof und schlüpften selbst in die Rolle des Heiligen und des Bettlers. Sie spielten im Freien und die Bewohner konnten von ihren Balkonen und aus der Ferne zuschauen. Abends gab es im Betreuten Wohnen eine kleine – natürlich coronakonforme - Feier mit Herbstquiz und als Überraschung frisch gebackene Martinsgänse.

mehr

Ulla Jaenecke in ihrem Laden

Wundervolle Schatztruhe

Am 1. April 2000 hat Ulla Jaenecke ihren kleinen Laden in der Esslinger Straße eröffnet, 20 Jahre später musste coronabedingt an diesem Tag der Laden während des Lockdowns leider geschlossen bleiben. Corona habe sie kreativ gemacht, erzählt sie. Es gab ein Selbstbedienungsschränkchen in der Esslinger Straße und regelmäßig stand die italienische Ape mit ihren saisonal inspirierten Geschenkideen und Dekoartikeln vor der Gaststätte Löwen. Für beides hat sie viel positives Feedback von ihren Kundinnen und Kunden erhalten und nie wurde irgendetwas entwendet. „Vertrauen ist die schönste Form von Mut“, zitierte sie dazu.

mehr

Ansicht auf einen bunt blühenden Staudengarten

Bunt und grün statt grau

Am 31. Juli 2020 ist im Land Baden-Württemberg ein neues Naturschutzgesetz in Kraft getreten. Das Gesetz untersagt nun unter anderem die Neuanlage von Schottergärten (§ 21 a). Schottergärten seien – so heißt es im Gesetzestext – „keine andere zulässige Verwendung“ im Sinne der Landesbauordnung (LBO). Hecken und Holzzäune wurden in der Vergangenheit vielfach durch Steinstelen oder Gabbionen (Schotter in Drahtkörben) ersetzt, außerdem wurden Beete, Rasen- und Grünflächen in Schotter- und Kiesflächen umgewandelt oder Freiflächen bei Neubauten als Schottergärten angelegt. Gartenflächen sollen aber insektenfreundlich gestaltet und wasseraufnahmefähig belassen oder hergestellt werden.

mehr

Die Klasse 3c der Mozartschule

„Die Kinder haben sich riesig gefreut“

Alle Jahre wieder und in diesem Jahr coronabedingt doch etwas anders als sonst: Im Rahmen einer kreisweiten Spendenaktion verteilt die Bildungsstiftung unter dem Motto „Leseförderung Klasse 3“ an alle dritten Grundschulklassen unter kommunaler Trägerschaft fast 5.000 Bücher im Gesamtwert von rund 50.000 Euro. Die Klasse 3 c der Mozartschule packte gemeinsam mit ihrer Lehrerin Karin Giannuczi die Bücher aus. Anders als sonst konnten weder der Leiter der KSK-Filiale Neuhausen Jochen Kirfel, noch Bürgermeister Ingo Hacker persönlich dabei sein. Bürgermeister Ingo Hacker schickte Grüße und betonte, wie wichtig Leseförderung gerade in diesem Alter sei.

mehr

Blick auf Lindenstraße

Im Dezember beginnen die Vorarbeiten für den letzten Abschnitt

Die Arbeiten am vorletzten und größten Bauabschnitt zur Sanierung der Lindenstraße neigen sich dem Ende zu. Die aktuell laufenden Straßenbauarbeiten werden noch im November abgeschlossen. Ein Befahren der Lindenstraße zwischen der Brunnenstraße und der Burgstraße ist dann wieder uneingeschränkt möglich. Leider konnte das Ziel, die gesamte Maßnahme noch im Jahr 2020 abzuschließen, insbesondere „coronabedingt“ nicht realisiert werden.

mehr

Die Schülerinnen Mara, Luisa und Luna zusammen mit Robin Lars Schmitt und Jörg Moosmann vor dem CAP-Markt

Umbauarbeiten beginnen bald

Noch ist nicht ganz sicher, wann genau der CAP-Markt in Neuhausen eröffnen wird. Sicher ist, dass er eröffnet wird und geplant ist eine Eröffnung für die Monate April oder Mai 2021. Betreiber ist nun die NintergrA Unternehmen für Integration gGmbH, Jörg Moosmann ist Fachbereichsleiter CAP-Lebensmittelmärkte. Die NintegrA betreibt bereits 16 CAP-Märkte, unter anderem auch die CAP-Märkte in Denkendorf und Köngen. In Neuhausen werden auf 750 Quadratmetern Verkaufsfläche mehr als 10.000 Artikel angeboten. Als Besonderheit gibt es in Neuhausen auch insgesamt 16 „Unverpackt“-Lebensmittel, die jeder selbst abfüllen kann, darunter Nüsse und Müsli.

mehr