Informationsveranstaltung am 6. März 2018

Nach Inkrafttreten des Bebauungsplans im Juni 2017 konnten sich über das bisher hier veröffentlichte Formular Interessenten unverbindlich listen lassen. Sie werden nun direkt per Mail über die kommende Informationsveranstaltung zur Vermarktung der Bauplätze benachrichtigt.

Die Informationsveranstaltung zum Baugebiet Akademiegärten wird am 06.03.2018 um 18.00 Uhr in der Egelsee-Festhalle stattfinden. Auch wenn Sie kein Interessentenformular ausgefüllt haben, sind Sie herzlich zur Informationsveranstaltung eingeladen.

Im Baugebiet Akademiegärten soll Wohnraum für cirka 700 bis 800 Personen geschaffen werden. Es sind insgesamt 29 Einfamilienhäuser, 42 Doppelhaushälften sowie 18 Mehrfamilienhäuser nach dem derzeitigen Bebauungsplan möglich. Die Grundstücke stehen zum Teil im Eigentum des Siedlungswerks und zum Teil im Eigentum der Gemeinde Neuhausen. Die Aufteilung der Grundstücke zwischen dem Siedlungswerk und der Gemeinde wird zum Jahresanfang 2018 abgeschlossen sein.

In der Informationsveranstaltung am 06.03.2018 werden das Siedlungswerk und die Gemeinde erläutern, wie die jeweiligen Grundstücke vermarktet werden. Vorab jedoch einige Informationen:

Erschließung/Zeitplanung:

Die Erschließung des Baugebietes wird voraussichtlich bis Herbst/Winter 2018 abgeschlossen sein.

Reihenhäuser/Mehrfamilienhäuser:

Die Gemeinde Neuhausen hat sich mit Gemeinderatsbeschluss vom 19.09.2017 bereits festgelegt, die im Eigentum der Gemeinde stehenden 18 Reihenhäuser sowie 4 Mehrfamilienhäuser nicht an Privatpersonen sondern an Bauträger bzw. Bietergemeinschaften zu vergeben. Dies erfolgt in einem Interessentenauswahlverfahren und wird von Drees und Sommer begleitet. Interessierte Bauträger und Bietergemeinschaft können sich bei Interesse an akademiegaerten@dont-want-spam.dreso.com wenden.

Bezüglich der 24 Reihenhäuser und 14 Mehrfamilienhäuser, die im Eigentum des Siedlungswerks stehen, können Sie sich bei Interesse an bgss@dont-want-spam.siedlungswerk.de wenden.

Freistehende Einfamilienhäuser:

Die 29 Bauplätze für freistehende Einfamilienhäuser in den Akademiegärten werden ausschließlich ins Eigentum der Gemeinde Neuhausen übergehen. Diese sollen aller Voraussicht nach direkt an Privatpersonen vergeben werden. Das Vergabeverfahren, die Vergabekriterien (z.B. Losverfahren) und die Kaufvertragsmodalitäten (z.B. Kaufpreis, Bauverpflichtung) müssen von der Gemeinde Neuhausen noch festgelegt werden. Spätestens Anfang 2018 werden die Entscheidungen dazu vom Gemeinderat getroffen sein. Auch darüber wird in der Informationsveranstaltung am 06.03.2018 informiert.

Vor der Informationsveranstaltung am 06.03.2018 kann man sich NICHT auf die Bauplätze für freistehende Einfamilienhäuser der Gemeinde Neuhausen bewerben.

Die Akademiegärten

Durch den Wegzug der Sparkassenakademie ergab sich die Möglichkeit, das 5,2 Hektar große Areal im Süden von Neuhausen zu einem neuen, attraktiven und sozial durchmischten Wohngebiet in Neuhausen zu entwickeln. Das Siedlungswerk und die Gemeinde Neuhausen haben diese Chance gemeinsam ergriffen und im Jahr 2014 das Areal der ehemaligen Sparkassenakademie erworben. Im Anschluss wurde, parallel zum Abbruch der Gebäudesubstanz, ein interdisziplinärer städtebaulicher Realisierungswettbewerb ausgeschrieben. Zehn Planungsgemeinschaften wurden von den beiden Auslobern des Wettbewerbs eingeladen, aus 96 Bewerbern aus ganz Europa wurden weitere 15 Teilnehmer ausgelost. Einstimmig entschied sich die Jury am Ende der fast zehnstündigen Sitzung im Februar 2015 für den Entwurf des Architekturbüros Hähnig + Gemmeke aus Tübingen mit dem Landschaftsarchitekten Stefan Fromm aus Dettenhausen.

Auf dem Areal werden Bauplätze für Einfamilienhäuser und Bauplätze für Doppel- und Reihenhäuser entstehen. Außerdem werden Geschosswohnungen für alle Haushaltsgrößen und Altersgruppen gebaut, von denen einige Wohnungen als Eigentumswohnungen angeboten werden. In die Planungen mit einbezogen wurde ein integratives Wohnmodell für Flüchtlinge, ebenso Wohngruppenmodelle für Menschen mit Handicaps und ein gemeinschaftlich nutzbarer Quartiersraum. Damit entsteht in den Akademiegärten Wohnraum für 700 bis 800 Menschen in unterschiedlichen Lebens- und Einkommenssituationen.

In den Jahren 2015 und 2016 erfolgte der Abbruch des ehemaligen Sparkassengebäudes. Im Jahr 2017 trat der Bebauungsplan in Kraft und es konnte mit der Erschließung begonnen werden. Die Erschließung, also die Erstellung des Wasser- und Abwassernetzes und der Straßenbau, wird voraussichtlich ein bis zwei Jahre in Anspruch nehmen.