24. Februar 2017

„Bleibt dabei, es lohnt sich“

13 Schulsieger beim Vorlesewettbewerb in der Bücherei
Alle Jahre wieder richtet die Öffentliche Katholische Bücherei – Mediathek den Kreisentscheid „Esslingen Süd“ des vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiierten und ausgelobten Vorlesewettbewerbs aus. In diesem Jahr kamen elf Schülerinnen und zwei Schüler, allesamt Schulsieger. Sie lasen zunächst einen vorbereiteten Text und dann einen fortlaufenden, fremden Text, dabei bewertet die Jury vor allem die Textgestaltung und die Lesetechnik. „Ihr wart alle spitze, leider können aber nicht alle gewinnen“, sagte die Kinder- und Jugendbibliothekarin Andrea Zidek. 
Gewonnen hat den Kreisentscheid Antonia Loewel aus Leindfelden-Echterdingen, sie besucht die Realschule Bildungszentrum Seefälle. Der Jury ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, alle 13 Teilnehmer waren sehr gut vorbereitet und das Rennen war denkbar knapp. Die Sechstklässler sind alle Schulsieger und sie kamen aus dem Landkreis Esslingen rund um Kirchheim, Nürtingen, Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen nach Neuhausen. Neben der 12 Jahre alten Antonia waren dabei Johannes Alber, Hannah Brinkmann, Amelie Augustin, Leni Feldmaier, Sara Giordano, Isabel Müller, Krischa Leis, Clara Lutz, Siumara Peireira Gnassingbe, Madita Schmidt, Chantal Schönberger und Lejli Sobat. Andrea Zidek lobte das hohe Niveau: „Vor einer großen Menge lesen, ist alles andere als einfach und ihr habt das alle wirklich richtig gut gemacht.“ Und sie wünschte allen weiterhin „viel Spaß beim Lesen. Bleibt dabei, es lohnt sich.“ Antonias Bücherregal ist ziemlich voll „ich hoffe, immer, dass es nicht kracht“, erzählte sie. Sie könnte pro Tag ein Buch lesen, für sie ist es jedes Mal aufs Neue ein Eintauchen in eine andere Welt. Sie darf jetzt beim Bezirksentscheid antreten und für alle künftigen Wettbewerbsteilnehmer hat sie einen Tipp parat: „Wenn man vor einer großen Menge liest, ist es gut, wenn man die anderen nicht beachtet, sondern einfach in die Geschichte eintaucht.“ Und Büchereileiterin Marianne Ruckdeschel forderte die Kinder auf: „Geht in Eure Büchereien und Bibliotheken, wir haben immer wieder neue Bücherei für Euch, dazu sind wir da.“