Besonders und vielfältig: Die Filderlandschaft

Landwirtschaft

Nur auf den Fildern wächst das berühmte Spitzkraut. Die ausgesprochen fruchtbaren landwirtschaftlichen Flächen müssen so weit wie möglich erhalten bleiben.

Streuobstwiesenbörse

Zu finden sind rund um Neuhausen zahlreiche Streuobstwiesen. Um Besitzer, die die Pflege der Streuobstwiesen nicht selbst leisten können oder wollen, hat die Kommune gemeinsam mit dem Obst- und Gartenbauverein und der Initiative grüne Liste (IGL) eine Streuobstwiesenbörse ins Leben gerufen.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei
Uta Kahnt
Tel. (07158) 9800-756
Fax (07158) 9800-891
kahnt@dont-want-spam.neuhausen-fildern.de

Naturdenkmal Lehmgrube

Die ehemalige Lehmgrube ist ein Feuchtbiotop und hat sich zu einem Refugium für schützenswerte Tiere und Pflanzen entwickelt. Gepflegt wird sie von einer Gruppe Ehrenamtlicher vom Schwäbischen Albverein.

Unsere Bäche

Die Filderregion ist von Natur aus eher wasserarm. Aufgrund der geografischen Lage sind in Neuhausen mehrere Bäche zu finden. Die Bäche mit den Namen Waagenbach, Binsach, Rohrbach, Rotbach und Weiherbach münden alle in den Sulzbach und sind besonders schützenswert. Besonders wichtig ist die Pflege der Bäche und der Bachauen. Im Frühjahr jeden Jahres organisieren die Freien Wähler eine Bachputzete. Den genauen Termin finden Sie im Veranstaltungskalender.

Vorbildfunktion der Kommune

Wir wollen das ökologische Bewusstsein unserer Bevölkerung schärfen. Deshalb wurde unter anderem auf der Friedrich - Schiller - Schule eine leistungsstarke Photovoltaikanlage angebracht. Das warme Wasser auf dem neuen Gebäude des Baubetriebshofs erzeugt eine Solaranlage, geheizt wird das Gebäude über eine CO2 -neutrale Holzheizung.

Landschaftspark Filder

Der Kommunale Arbeitskreis Filder (KAF), ein Zusammenschluss der Filderkommunen, arbeitet an einem Konzept, das die Fildern als Ganzes erlebbar machen soll.
In der Vergangenheit hat sich der KAF dafür eingesetzt, dass Ausgleichsmaßnahmen im Rahmen des Flughafenausbaus direkt vor Ort investiert wurden - unter anderem in Retentionsflächen, Bachrenaturierungen und den Rückbau von Wehren.
Erstellt wurde der Lärmminderungsplan Filder, im Zuge desen viele Lärmschutzmaßnahmen realisiert wurden. Gearbeitet wird derzeit außerdem an einem übergreifenden Verkehrskonzept.